Tag 6 – Gruppentag

Am Morgen früh wurden wir durch die Strahlen der Sonne geweckt
(oder eher durch das Tages-OK). Nach dem feinen Z’Morgä durften die Kids als Tageswettbewerb für Morgon (Bösewicht des Kantonslager) eine nützliche Waffe bauen. Jedoch nur damit man das Vertrauen von Morgon gewinnen konnte. Es wurden verschieden Varianten von Katapulten, ein Folterstuhl oder ein schusssicherer Lastwagen entworfen.

Der Z’Mittag wurde dann ohne Hände und ohne Besteck zu sich genommen. Nach diesem Tischgedanken konnten die Kids mit den Gruppenleiter auf den Gruppenausflug gehen. Die einen gingen in die Badi, die anderen machten eine Velo-Tour und wieder andere konnten GO-Kart fahren.

Nach diesem amüsanten Nachmittag gab es um 18.30 Uhr Z’Nacht (Wienerli mit Härdöpfelsalat). 

Zum Abschluss des Tages lernten die Kids verschiedene Kommunikationsarten, damit Morgon nicht so schnell herausfinden kann, was wir mit Morgon und seinen Gesellen vorhaben. Es wurde das Morsen erklärt, mit einem Schnurtelefon kommunziert und Geheimbriefe mit Zitronenschrift aufgesetzt.

Um 22.15 Uhr war der Tag zu Ende und alle gingen mit schönen Gedanken zum vergangenen Tag schlafen.