Silvesterläuten

Am 31. Dezember ab 05:00 Uhr wird traditionellerweise wieder das neue Jahr eingeläutet.

Die Jumo Kaltbrunn bemüht sich, dass dieser Brauch, der typisch für Kaltbrunn ist, nicht in Vergessenheit gerät und veranstaltet darum auch dieses Jahr wieder den Silvesterläuten-Scharanlass.

Das Ziel dieses Brauches ist es, das neue Jahr einzuläuten und allen Bewohnern ein schönes neues Jahr zu wünschen. Die Kinder freuen sich jedes Jahr schon vom 1. Januar an auf die Leute, welche die Türe aufmachen, damit sie ihre Sprüchli zum Besten geben können. Dabei freuen sich die Kinder jeweils ebenso auf eine kleine Belohnung für ihr frühes Aufstehen (welche natürlich nicht ein Muss ist).

Wie bei jedem Scharanlass sind alle Kinder willkommen uns zu helfen um das neue Jahr einzuläuten.

Dies geht folgendermassen vonstatten: Um 05:00 Uhr treffen sich alle Gleichaltrigen beim jeweiligen Treffpunkt, der unten angegeben ist. Das Ganze geht dann bis 07:00 weiter, wobei danach am wärmenden Lagerfeuer der stärkende «Zmorgä» beim Pfarreiheim der Pfarrei St.Georg genossen wird.

Um 08:00 ist der Anlass beendet und alle treten wieder ihren Weg nach Hause an.

 

Wann:

  1. Dezember, 5:00 Uhr bis 8:00 Uhr

Wer, wo:

  1. -2. Klasse Knaben:                                                                 Agrola Tankstelle (bei der Landi)     

        2.- 3. Klasse Mädchen:                                                        Pfarreiheim

        3. – 5. Klasse Knaben:                                                          Steinenbrücke

        4. – 5. Klasse Mädchen:                                                       Pfarreiheim

        6. Klasse – 1. Oberstufe Knaben:                                     Steinenbrücke

        6. Klasse – 1. Oberstufe Mädchen:                                  Pfarreiheim

Mitnehmen:            Warme Kleider (schon angezogen), eine Glocke oder etwas anderes, das                                        Lärm macht (wie eine Rätsche oder ähnliches), bitte keine                                                                    überdimensionierten Glocken mitnehmen, die Kinder müssen sie selbst                                        tragen.

Schlusspunkt:       Um 08:00 Uhr beim Pfarreiheim (Dorfstrasse 21)

 

Wir würden uns sehr freuen auch Kinder, die nicht in der Jumo sind, dass sie dieses Erlebnis auch einmal erleben können, begrüssen zu dürfen.

Das Jumo Leitungsteam

 

Organisationskomitee:  Gianni Baldacci (+41 79 327 70 71), Linus Thoma (+41 76 398 48 23)

Rückblick Herbstanlass 2017

IMG_9681

Au das Joohr het d’Jumo wieder flissig Räbä gschniitzt. Am halbi 2i händ siich alli troffä und es chliises Istiigsspiel gmacht. Nach dem sind d’Chind i 6 Gruppä iteilt wordä. Es hät drüü verschiedeni Postä geh, wo mer sich handwerklich und sportlich ustobä het chönnä. Biim Räbäschnitzä sind wunderschöni Liechter gschnitzt wordä, i dä Aula-Turnhalle isch Würfelfuessball gspielt wordä und i dä Huuswiese-Turnhalle sind die grösstä Burgä baut wordä.

Nach dem all ihri Räbä gschnitzt gha hend, isch die ganz Jumo id Kaplanei gloffä. Det het s Chuchiiteam Sandro & Mario schoo uf d’Chind gwartet. Alli händ im Sääli vu dä Kaplanei Platz gha und det ihri Spaghetti chönnä schnabulierä.

Nach em fainä Z’Nacht het’s en chliinä Umzug dur d’Quartier vu Kaltbrunn geh. Natürli händ d Räbäliechtli glüüchtet wie no nieh. Zudem anä isch natürli au nu s’eint oder ander Lied gsungä wordä. Druffabe isch die ganz Jumo inklusiv dä Eltärä id Kirchä gangä und het det en schönä Gottesdienst under em Motto „Liecht“ dörfä erläbä.

Am halbi 8i isch dä gsamti Allass verbii gsii und mer het sich vor dä Kirchä verabschiedet.

Richtig getippt!

Der Gewinner des Bullshit-Lotto der JUMO vom Jahrmarkt
in Kaltbrunn heisst Stefan Zahner und kommt aus Kaltbrunn.
Mit dem Feld D17 landete er einen Volltreffer. Das Kalb Violetta
verrichtete ihr Geschäft nach 3 Minuten in seinem Feld.

Herzliche Gratulation dem Gewinner.